Fondsempfehlung der EURO am Sonntag: Der ENRAK Wachstum u. Dividende global - Eine unbekannte Größe

Mit dem ENRAK Wachstum und Dividende global hat die Kasselaner Kirix Vermögensverwaltung eine noch recht unbekannte Perle im Angebot.

Fondsmanager: Diplom-Ökonom Rolf Kieckebusch ist Unternehmensgründer und gleichzeitig Vorstand der Kirix AG. Der gebürtige Marburger ist seit über 25 Jahren im Bankgeschäft. Unter anderem arbeitete er in einer Zürcher Vermögensverwaltung sowie im Private Banking einer deutschen Großbank.

Anlagestrategie: Die Kasselaner haben schon vor rund zwei Jahren ihre Portfolios nahezu ohne Industrietitel und zyklische Konsumwerte konzipiert — ohne natürlich die Krise vorhergesehen zu haben. „Es sind ausschließlich Titel im Fonds wie dem ENRAK Wachstum und Dividende global, von denen wir überzeugt sind, dass diese auch in den kommenden Jahren funktionieren und stetig steigende Erträge bringen“, sagt Kieckebusch. Zudem wählt er darunter vor allem Werte mit einer interessanten Dividende aus. „So kann der Fonds auch in Seitwärtsphasen stetig wachsen“, erklärt der Experte. Welcher Titel dann letztendlich im Fonds landet, entscheidet klassisches Fundamentalresearch. „Wir machen also nichts, was andere nicht auch tun könnten“, sagt Kieckebusch. Für das richtige Timing bedient sich der Fonds einer Momentum-Strategie. Zudem managt Kieckebusch den Fonds mit ruhiger Hand. Der Portfolioumschlag liegt nur bei zehn bis 20 Prozent. Auch wenn der Fonds nicht explizit ein Nachhaltigkeitslabel trägt, ist das für Kieckebusch ein wichtiges Anliegen. „Für uns ist ESG bei der Aktienauswahl ein bedeutender Faktor. Es gibt da leider noch keine einheitliche Taxonomie. Wir gehen die Sache daher mit gesundem Menschenverstand an. So gehört etwa der ENRAK Wachstum und Dividende global bei Morningstar zu den besten 30 Prozent der nachhaltigsten Fonds, ohne dass dies seinerzeit unser erklärtes Ziel war.“

Portfolio: Kieckebusch hält im Portfolio rund 30 Einzelwerte, zu denen etwa Nextera Energy, Microsoft, Amazon, MasterCard, Adobe Systems, Sartorius, Danaher, McDonald’s, Nike oder Tencent gehören. Die Top-Titel sind zwischen 3,8 und 5,7 Prozent gewichtet. Rund 72 Prozent der Titel stammen aus den USA und knapp zwölf Prozent aus Deutschland. 26 Prozent entfallen auf Pharmatitel und 20 Prozent auf IT-Werte.

Rendite-Risiko-Profil: Die seit 2015 verfolgte Strategie glänzte in den vergangenen Jahren mit einem sehr guten Rendite-Risiko-Verhältnis. Die Fünfjahresperformance ist mit gut 67 Prozent sehr gut. Die Volatilität betrug im selben Zeitraum nur gut 14 Prozent.

Fazit: Der bislang noch wenig bekannte ENRAK Wachstum und Dividende global war in den vergangenen Jahren einer der besten globalen Fonds. Er gehört auf die Kaufliste.